Aktuelles

Neue Mündungsbremse REX von STL – in Kürze verfügbar

Unsere neu entwickelte Mündungsbremse hört auf den Namen REX  und eignet sich durch ihre großen Prallflächen und die ausgeklügelte Gasführung speziell für rückstoßstarke Kaliber bis 9,3 mm, beziehungsweise .338 Lapua Magnum.

Anders als herkömmliche Bremsen besteht REX nicht aus leicht zerspanbarem Automatenstahl, sondern aus legiertem Edelstahl. Dieser erhält durch ein spezielles Härteverfahren nach der Fertigung zusätzliche Oberflächenhärte, wodurch die gasbeaufschlagten Flächen extrem verschleißfest werden. So kann eine überdurschnittliche Lebensdauer, auch bei hoher Beanspruchung, erreicht werden.

Adaptiert wird die Bremse über eine Gewindebuchse auf dem Laufgewinde. Die Ausrichtung erfolgt einmalig über drei Klemmschrauben. Danach kann REX beliebig oft über einen Sechskant bequem montiert und demontiert werden.

REX wird bald in titangrau und schwarz für diverse Gewindegrößen erhältlich sein.

 

 

Testimonial

Guten Abend Herr Schmitt,

anbei sende ich Ihnen ein Trefferbild (300m) der Waffe (C1) die ich von Ihnen bekommen habe. Ich habe noch 8 weitere und sie sehen alle gleich aus bis auf eines, da hab ich eine 9 drauf (selber verwackelt). Die Waffe schießt hervorragend mit den 250 gr. von Lapua. Die 300 gr. werde ich mehr auf die 1000m versuchen. Spätestens im Herbst habe ich dazu Gelegenheit.
Ich möchte mich nochmals für die exzellente Arbeit bei Ihnen bedanken, ich habe sehr viel Freude damit.

Freundliche Grüsse
A. G.

Wildverkauf

Ab sofort ab Werk erhältlich: Saisonales Wildbret aus eigener Herstellung.

Küchenfertig und vakuumiert.

Verfügbarkeit und Preise auf Anfrage unter 0151 – 61 440 991

Wiederlader aufgepasst!

Aus aktuellem Anlass gebe ich hier wichtige Hinweise zur Verwendung von, bereits in anderen Büchsen abgeschossenen Hülsen in neuen Gewehren, insbesondere solcher mit Minimallagern, welche bei STL-Büchsen Standard sind.

Serienhersteller verwenden in der Fertigung Patronenlagerreibahlen die maßlich deutlich über dem so genannten Minimalmaß des Patronenlagers nach CIP liegen. So ist es möglich Reibahlen, die bei der Fertigung stumpf geworden sind, mehrmals nachzuschleifen und damit erhebliche Werkzeugkosten einzusparen.

Minimallager haben, wie schon der Name vermuten lässt minimale Abmaße, damit die Patrone im Lager optimal geführt und zentriert wird. Das wirkt sich positiv auf die Präzision des jeweiligen Laufs aus. Wenn eine Minimallagerreibahle stumpf geworden ist, kann sie nur noch in die Schrottkiste, eine Nacharbeit ist nicht möglich. Deshalb scheuen die meisten Hersteller die Verwendung von Minimallagerreibahlen. Solche speziellen Reibahlen kommen in der Praxis ausschließlich bei hochwertigen Custombüchsen zum Einsatz.

Aus den aufgezeigten Gründen ist es logisch, dass eine Hülse, die in einem Gewehr mit einem größeren Lager abgeschossen wurde sich entsprechend ausgedehnt hat und nicht wirklich in ein Minimallager passen kann. Diesen Effekt kann man mit dem so genannten Vollkalibrieren mit einer Vollkalibriermatrize rückgängig machen und die Hülse auf das CIP Maximalmaß zurück formen. Wenn dieser Vorgang ordnungsgemäß durchgeführt wird, können bereits gebrauchte Hülsen durchaus in einem Minimallager zum Einsatz kommen.
Allerdings fehlt mir das Verständnis dafür, dass auf der einen Seite in eine hochwertige Präzisionsbüchse investiert wird, um dann an den Hülsen zu sparen. Ein optimales Ergebnis ist so eher nicht zu erreichen. Darüber hinaus birgt das Rekalibrieren von Hülsen ein nicht zu unterschätzendes Risiko.
Und jetzt komme ich auf den Punkt:

ES

Neue Farben für STL- Schichtholz- und Carbonschäfte

Nach auftretenden Problemen mit unserem bisherigen Lackierunternehmen haben wir in den letzten Wochen eine Alternative gesucht und gefunden. Nach einigen Probelackierungen, angefertigt von vier verschiedenen Lackierern, freuen wir uns nun einen kompetenten, neuen Partner für hochwertige 2-K Lackierungen an unserer Seite zu haben.

Hier eine Vorschau der 20 ab Sofort verfügbaren Standard RAL-Farben und der neuen 9 Camo Lackierungen, die für unterschiedlichste Einsatzbereiche abgestimmt sind. 
Darüber hinaus besteht weiterhin die Möglichkeit, nach Absprache, weitere individuelle Lackierungen anfertigen zu lassen. 

Ergebnisliste STL–Cup 2019


Hier die offiziellen Ergebnisse des 4. STL-Cup:

Auch diesmal konnten sich die besten drei Schützen der beiden Klassen “Open” und “Factory” jeweils eine Trophäe sichern. An dieser Stelle noch einmal Herzlichen Glückwunsch an die GewinnerInnen!
Längst hat sich der STL-Cup als Treffpunk sämtlicher Präzisionsschützen herumgesprochen, so zeigten sich diese Zaungäste gänzlich unbeeindruckt.

Nur einige Meter entfernt herrschte reger Austausch und neue ZF’s konnten in Augenschein genommen werden.

Die beiden “Factory” Gewehre waren diesmal mit brandneuen ZF’s von
“Zero Compromise Optic” aus Österreich bestückt.

Die Wettkampfformalitäten. (Danke Helmut ;-))

“Factory” wurde geschossen mit der bewährten 6,5 x 47 Patrone von Lapua.
Vielen Dank für die Bereitstellung an Ralf Winter und Lapua!

Der kleine helle Punkt, das ist die Scheibe…

Durch das ZF, bei 27-facher Vergrößerung, lässt sich schon etwas mehr erahnen.

Es ist wieder so weit: STL Cup 2019

Veranstaltungstage: 26. – 28.04.19

Wertungsschießen: 26. + 27.04.19, 8:00 – 18:00 Uhr

Freies Schießen, Absprache vor Ort:  
Freitag, 18:00-22:00 und  und Sonntag, 9:00 – 13:00 Uhr


Veranstaltungsort: “Rosenberg 1” I Weiß-Taubener Weg I 09496 Marienberg

Teilnahmegebühr: Keine

Wettbewerbe:

1. STL Open, mit eigenen Gewehren und eigener Munition des Schützen
2. STL Factory, mit gestellten STL-Büchsen und 25 Schuss gestellter Munition. Die Munition ist pro Schuss mit 1,- € zu vergüten

Beide Wettbewerbe werden getrennt gewertet.
Jeder Teilnehmer kann sich für eine oder beide Disziplinen anmelden.
ACHTUNG, betr. STL Open: Es muss sichergestellt sein, dass das Geschoss auf 500m noch 350m/sec. fliegt (Überschall)! Wenn nach dem dritten Probeschuss die Scheibe nicht getroffen wurde, wird das Schießen für den betreffenden Schützen abgebrochen.

Wettkampfregeln: Geschossen wird in Anlehnung an die BDMP- Disziplin ZG3 auf maßstäblich angepasste Scheiben.
Distanz 500m, Schießposition sitzend, Gewehr vorne und hinten aufgelegt. Vorderschaft- und Hinterschaftauflagen werden vom Veranstalter gestellt. Eigene Auflagen sind nicht zulässig.

Ablauf: Die Schützen sollen sich 10 Minuten vor der gebuchten Startzeit vor der Türe des Schießtandes einfinden. Wer zu spät kommt, verliert seinen gebuchten Startplatz und kann ggf. später nachrücken. Dort werden

Mehr geht nicht!

Hallo Manfred,
Nach genau 1000 Schuss hab ich mal ein Foto von der STL2 mit Schussbild gemacht. Der Durchmesser nach fünf Schuss beträgt 6mm mit RWS Fabrikmunition. Ich würde mal sagen besser geht es nicht.  

Bin Megaaaa zufrieden!
Gruß, M. V.

  • Büchse: STL-2 in .308 Win.
  • Hinterschaft: MDT SCS 9,75 Zoll
  • Zweibein: Atlas
  • Griff: Ergo Tactical Deluxe Griff mit Handballenauflage
  • Lauf: Lothar Walter 3300, 60,8cm
  • ZF: S&B PM2 12-50*56, P4 fine Absehen, 0,25 cm Verstellung
  • Montage: Eratac Block 19,5mm hoch, 20moa Vorneigung

ANKÜNDIGUNG: STL Cup 2019

Der STL Cup 2019 wird wie gewohnt am letzten Aprilwochenende stattfinden. Die Offizielle Ausschreibung folgt Anfang-Mitte März.